Liebe Besucher dieser Homepage,

diese Seite soll kein Blog sein. Denn noch könnt Ihr eure Meinung  dazu schreiben.

Einfach in den Kontakt gehen und schreiben was Ihr zu dem Themen meint.

Macht bitte am Ende eurer Nachtrich + + +

und wir wissen dass Ihr mit der Veröffentlichung Einverstanden seid.

Kann man einen Hund an ein Hunde-Klo gewöhnen?

Wir sagen Ja!

Immer wieder wird in Foren geschrieben so was gibt es nicht.

Um es mal deutlich zu sagen: Das ist schlicht weg Falsch!

Klar wer ZB. einen Schäferhund hat kann sich das schlecht vorstellen.

Hunde können ans Hundeklo (gibt es im Fachhandel in allen Größen) gewöhnt werden.

Ein Hundeklo für einen Schäferhund ist natürlich um einiges Größer als für kleine Hunde.

Es hat leider, der sich so ein Hunde-Klo anschaffen möchte nicht immer ausreichend Platz dafür.

Um den Hund an das Hundeklo zu gewöhnen reicht es einige Male etwas frischen Hundekot in das Klo zu legen. Beim Gassi gehen einfach mit dem Kotbeutel einsammeln. Als Streu verwenden wir ein handelsübliches Katzenstreu das über die Toilette entsorgt werden kann.

Wir haben 2 Hunde u 4 Katzen die aufs Hunde/Katzen-Klo gehen.

Das ist aber nur für zu Hause. Wer meint das Gassi gehen bedeutet:

Die sollen nur ihr Geschäft machen“ ist gewaltig auf dem Holzweg.

Für Tiere egal welcher Rasse sind Sozial-Kontakte sehr wichtig.

Das ist ein Teil des Gassi gehen.

Da sind noch sich austoben, andere Menschen treffen und eines der wichtigsten Punkte:

“Das gemeinsame miteinander mit Frauchen o Herrchen“.

Das festigt die Bindung zwischen Mensch u Tier. Wir gehen so oft es geht mit unsern Hunden raus.

Das Hundeklo ist nur für den Fall da, das wir mal nicht zuhause sind.

Einkaufen, Konzerte, und vieles mehr.

Stell euch vor ihr dürft nicht aus der Wohnung. Seht nur die Leute die da wohnen.

Kein Internet, kein Telefon und es kommt euch keiner besuchen.

Wir nennen so was FOLTER

Auf Anfrage einer Besucherin unserer Homepage wo denn so ein Hundeklo/WC zu bekommen sei. Sie hatte keines finden können.

 

Meine Antwort.

 

 

Hallo Xxxxxx,

 

leider erfreut sich das Hundeklo/WC bei den Hundehaltern hier in Deutschland nicht großer Beliebtheit, so dass nur wenige Händler diese anbieten. Und das in erster Linie vorwiegend nur für Welpen.

 

 

Wir haben unser Hundeklo vor 7Jahren bei Fressnapf gekauft.

 

Ich weiß leider nicht was für einen Hund du hast, aber es gibt einmal die Möglichkeit ein großes Katzenklo ohne Haube zu verwenden.

 

Oder sich so ein Hundeklo/WC selbst zu basteln. Das ist nicht schwer!

 

 

Am besten geht das aus einem rechteckigen Maurerkübel. Maurerkübel deshalb weil diese auch Säurebeständig und sie so für 5- 9 € zu bekommen sind.

Einfach vom Boden aus gemessen einen Rand von 15 cm anzeichnen und dann mit einer Stichsäge oder zur Not mit einem Katermesser abschneiden.

 

An einer Schmalseite sollte zum bessern einsteigen für den Hund den Rand auf ca. 8cm einschneiden.

 

Der hohe Rand verhindert das zu viel Streu beim scharen rausfällt.

 

Als Einstreu hat sich bei uns Cats-Best bewehrt. Das lässt sich über die Toilette endsorgen und es bindet Feuchtigkeit und Geruch sehr gut.

 

So ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

 

LG Uwe

 

P.S. Wenn du noch fragen hast helfe ich gern weiter.

 

 

Gassi gehen

Wenn wir mit Gismo u Ebby Gassi gehen bestimmen die Hunde das Tempo und hin und wieder auch mal die Richtung.

Es kann schon mal vor kommen das wir eine viertel bis halbe Stunde länger oder kürzer unterwegs sind. Wir nehmen uns dafür die Zeit.

Das Gassi gehen soll nicht nur dazu dienen damit Sie ihr Geschäft machen können. Sondern auch zum Spaß für die Hunde.

Dazu gehört auch der Sozialkontakt mit anderen Hunden die die beiden unterwegs treffen.

Da wird halt auf der Wiese mal rum getollt und es gibt für beide immer was zu erschnüffeln.

Natürlich werden Freunde und Bekannte von uns, die die beiden kennen und mögen freudig begrüßt.

Gassi gehen heißt für Gismo und Ebby was Schönes mit Herrchen und Frauchen gemeinsam machen.

Beim Spielen lässt es sich sehr schön Übungen einbauen. Ebby hat dabei sehr schnell die Kommandos „Halt u Komm“ gelernt.

Wir verzichten bewusst darauf beim Gassi gehen Gismo u Ebby mit Leckerli zu belohnen.

Bei uns Geschieht das nur mit überschwänglichen Worten und streicheln.

Das heißt nicht dass wir es ablehnen mit Leckerli zu belohnen. Jedes Tier ist verschieden. Bei den einen klappt es halt mit Leckerli besser.

Generell sollen unsere Tiere Freude am gemeinsamen Gassi gehen mit uns haben. Das stärt erwiesener maßen die Bindung zwischen Mensch und Tier.

Habt also viel Spaß beim gemeinsamen Gassi gehen.